Oha Samsung! Mit dem A80 habt ihr gerade ein ziemlich interessantes Handy präsentiert

Samsung A80 Smartphone

Eigentlich war ich ja nicht gerade sehr aufgeregt, als es hiess, Samsung präsentiere eine neue Smartphone-Serie. Vorgängig hatten wir bei der Arbeit eine Einladung zum Presseevent in Mailand bekommen, zu dem ich leider nicht gehen konnte.

Und jetzt hat Samsung das A80 präsentiert! Ein Smartphone mit rotierender Kamera. Klar, die Idee ist nichts Neues. Bereits Oppo hatte das 2014 porbiert. Damals war das eine nette Spielerei, die aber niemand wirklich gerbaucht hat. Nun aber, hat Samsung gezeigt, dass eine rotierbare Kamera tatsächlich Sinn ergeben kann. Dank dem Mechanismus kann man nicht nur Selfies in riesiger Auflösung und in Weitwinkel schiessen, sondern hat auch einen Bildschirm ohne Notch oder Loch im Display. Cooler Move, Samsung!

Samsung A80 Display ohne Fand und Notch
Bild: Samsung

Die Nachteile einer drehbaren Kamera

Doch warum hat Samsung dieses Feature nicht schon in der Galaxy-Reihe verbaut? Nun, vermutlich, weil man zuerst testen will, wie dieses (für Samsung) neue Feature angenommen wird. Denn die drehbare Kamera hat auf den ersten Blick durchaus zwei Nachteile.

Zum einen ist da der Mechanismus. Wie anfällig ist dieser auf Defekte? Klar, Samsung hat den Mechanismus sicher ausgiebig getestet. Vermutlich haben sie ihn per Testmaschine 100’000 oder 200’000 mal ein– und wieder ausgefahren. Aber so ein Test kann natürlich eine reale Alltagssituation nicht widergeben. Temperaturschwankungen, Staub und vor allem die menschliche Unberechenbarkeit kann man nur bedingt simulieren. Es muss sich also zeigen, ob der Mechanismus sich bewährt oder nicht.

Der zweite Punkt dürfte die Geschwindigkeit des Mechanismus sein. Zwar scheint die Selfie-Kamera ziemlich fix bereitzustehen, allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass ungeduldige Selfie-Knipser das trotzdem zu lange dauert. Schlussendlich muss sich das Gerät in der Praxis beweisen. Ich finde das Samsung A80 jedenfalls ein spannendes Gerät, das mich im ersten Eindruck positiv üerrascht hat.

Bild: Samsung

Am liebsten würde ich das A80 natürlich sofort testen, aber ich glaube nicht, dass ich so schnell eines in die Finger bekomme. Es wird dann wohl darauf hinauslaufen, dass ich es mir in einem Laden anschauen muss, wenn es am 15. Mai erscheint. Weil 650 Franken habe ich nicht für sowas auf der hohen Kante.

Solls ein günstigeres Smartphone sein? Wie wäre es mit einem davon:

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.