Pimpt Nokia sein nächstes Budget-Handy mit 5G?

Nokia 8.2 Leak
Bild: OnLeaks

Ich behalte Nokia ja immer schön im Auge und mache auch regelmässig Gerätetests. (Diesen Beitrag schreibe ich gerade auf einem Nokia 4.2). Seit einigen Tagen macht das Unternehmen nun wieder von sich reden – zumindest in der Gerüchteküche. Dieses Mal geht es um das Nokia 8.2, das wohl bald erscheinen dürfte.

Nokia 8.2 Leak
Sieht so das Nokia 8.2 aus? | Bild: OnLeaks

Glaubt man nun dem Gerede im Internet, wird das Nokia 8.2 nicht nur mit einer Popup-Kamera daherkommen, sondern auch mit einem 5G-Chip. An und für sich nichts Besonderes, denn alle grossen Hersteller schmeissen aktuell 5G-Smartphones auf den Markt. Interessant ist beim Nokia 8.2 aber, dass es sich vermutlich um ein Mittelklassegerät handeln wird. Damit wäre es das erste 5G-Smartphone, das nicht richtig, richtig teuer wäre. Aktuelle 5G-Handys von Samsung, Huawei und Co. haben ja ein ganz schön heftiges Preisschild. Bei Samsung geht nichts unter 1200 Franken, bei Oppo und Huawei sind es immerhin “nur” 999 Franken. Einzig Xiaomis 5G-Smartphone Mi Mix 3 5G erhält man aktuell für unter 800 Franken.

Wie teuer wird das Nokia 8.2?

Da kann man im Moment natürlich nur spekulieren. Hardwaremässig wird das Gerät laut Gerüchten wohl im oberen Mittelfeld angesiedelt sein. Damit dürfte der Preis auch etwas höher liegen als bei üblichen Mittelklassegeräten. Das aktuelle Modell der 8er-Reihe, das Nokia 8.1, bekam man beim Start für etwas über 400 Franken. Nehmen wir jetzt mal an, dass der Nachfolger sich ohne 5G-Chip auch in diesem Bereich bewegt, könnte das Telefon mit 5G-Konnektivität bei etwa 500 Franken einpendeln. Hält dann auch das Design (Popup-Kamera, randloses Display), was die Gerüchteküche verspricht, könnte man wirklich ein optisch tolles Gerät erhalten.

Das OnePlus 7 Pro hat bereits eine Popup-Kamera, wie sie das Nokia 8.2 bekommen könnte. | Bild: OnePlus

Und die inneren Werte?

Auch hier steht noch nichts fest. Allerdings gibt es bereits einige Leaks, die man dem Nokia 8.2 zuschreibt. So könnte das Smartphone mit 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internem Speicher daherkommen. Beim Prozessor setzt man angeblich auf den Snapdragon 735 – dieser ist im Mittelklassebereich angesiedelt und soll laut Gerüchten mit 5G kommen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Smartphone schlussendlich aussehen und ob es wirklich 5G-fähig sein wird. Nötig finde ich ein 5G-Handy noch nicht, aber spannend ist es allemal.

Übrigens: Falls du mehr über 5G erfahren möchtest, empfehle ich dir diesen Artikel von watson News.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.