Alles, was es bisher über das neue Falt-Smartphone Samsung Galaxy Z Flip zu wissen gibt

Samsung Galaxy Z Flip Konezpt-Render
Bild: Youtube Screenshot/Concept Creator

Am 11. Februar hält Samsung einen Event ab, bei dem die Galaxy-10-Nachfolger-Modelle präsentiert werden. Laut Gerüchten werden die Südkoreaner dann auch ein zweites Falt-Smartphone präsentieren. Ich habe mich daher durch die unzähligen Spekulationen im Netz gelesen, um euch so eine kleine Übersicht bieten zu können, was das neue faltbare Samsung-Smartphone angeblich alles zu bieten hat.

Heisst es wirklich Fold 2?

Höchstwahrscheinlich nicht. Samsung wird das Falt-Handy wohl Galaxy Z Flip nennen. Für mich ergibt das durchaus Sinn, denn damit will man wohl vom negativ behafteten Image des Samsung Fold wegkommen.

Ein neuer Name erscheint mir aber auch sinnvoll, da das neue Falt-Smartphone einen anderen Formfaktor hat: Wie das Razr 2019 hat es einen Formfaktor wie ein normales Smartphone, welches sich aber zusammenklappen lässt. Für mich ist das dann auch eher ein Klapp-Handy, denn ein Falt-Handy, aber ich schätze, dieser Begriff wird sich nicht mehr durchsetzen.

Dieses Bild wurde am 12. Januar geleakt. | Bild: Twitter/Ice Universe

Ein weiterer Name, der kursiert, ist Galaxy Bloom. Allerdings erscheint mir Galaxy Z Flip im Moment wahrscheinlicher. Bei Galaxy Bloom könnte es sich schlicht um den Code-Namen des Geräts handeln. Daher werde ich im weiteren Verauf des Textes Galaxy Z Flip als Namen verwenden.

Wie sieht das Galaxy Z Flip aus?

Das Samsung Galaxy Z Flip sieht ausgeklappt wie ein ziemlich normales Smartphone aus – zumindest auf den diversen Leaks. Da diese auf mich einen echten Eindruck machen, kann ich mir gut vorstellen, dass das Z Flip also auch tatsächlich so aussieht.

Noch im Herbst 2019 hatte Samsung selbst noch dieses Video veröffentlicht, wo wir sehen, wie sich der Konzern die Zukunft vorstellt:

Was mir gefällt, ist, dass das Samsung-Klapp-Handy keinen so hässlichen, fetten Balken an der Unterseite hat wie das Razr 2019. Was auch immer Motorola in diesem Balken an Technik verbaut hat, Samsung hat einen Weg gefunden, das woanders im Gehäuse unterzubringen. (Vielleicht wollte Motorola den Balken auch nur aus nostalgischen Gründen).

Gespannt bin ich darauf, wie das Galaxy Z Flip von hinten aussehen wird. Ein neues Konzept-Video zeigt bereits, was uns erwarten könnte. Ob der Klappmechanismus allerdings wirklich so aussieht, ist im Moment allerdings noch Spekulation.

Was kostet das Samsung Galaxy Z Flip?

Darüber zerbrechen sich natürlich noch alle die Köpfe. Die bisherigen Falt-Smartphones waren keine Schnäppchen. Dass sie oft noch unter Kinderkrankheiten gelitten haben, dürfte ihre Verkaufszahlen nicht in die Höhe getrieben haben. Aber klar, das ist bei der ersten Generation einer neuen Gerätekategorie selten der Fall.

Ich könnte mir nun aber gut vorstellen, dass Samsung das Galaxy Z Flip zu einem Kampfreis anbietet. Günstig wird das dann vermutlich trotzdem nicht, weil ein Kampfreis bei faltbaren Smartphones wohl immer noch bei über 1000 Franken liegen dürfte.

Dennoch könnte es Samsung so schaffen, dass die Geräte eine grössere Verbreitung finden als das Razr oder andere, zukünftige Konkurrenten. Und wir wissen: Wer am Anfang die Nase vorne hat, wird nur selten schnell vom Thron gestossen. Somit könnte Galaxy Z zum Synonym für Falt-Smartphones werden.

Motorola Razr 2019
Momentan der einzige Konkurrent des Z Flip: das Motorola Razr 2019 | Bild: Motorola

Tatsächlich gibt es auch schon zum Preis einen ersten Leak, obwohl ich mir nicht so sicher bin, wie verlässlicher dieser ist. Die asiatische Nachrichtenseite inews24.com behauptet, dass das Galaxy Z Flip zwischen 1 und 1.5 Millionen Südkoreanischer Won kosten soll. Zum jetzigen Zeitpunkt wären das also etwa zwischen 833 und 1249 Franken.

Welche technischen Daten hat das Galaxy Z Flip?

Die Preisspanne deutet entweder an, dass man sich noch nicht sicher ist, was das Gerät wirklich kosten wird oder, dass es verschiedene Modelle geben wird. Ich glaube aber nicht, dass Samsung gleich mehrere Modelle des Galaxy Z Flip herausbringen wird – oder allerhöchstens verschiedene Speicherausstattungen. Womöglich gibt es auch einfach zwei Varianten: Ein günstigeres Einsteigermodell und eine Pro-Variante mit viel Speicher und 5G.

Samsung Galaxy Z Flip
Ein weiteres Konzeptbild. Ob das Z Flip so aussieht? | Bild: LetsGoDigital

Wirklich etwas Handfestes zu den technischen Daten gibt es noch nicht. Die Website t3.com vermutet folgendes:

  • Display: 7.2 Zoll
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 855
  • Akku: 4500 mAh
  • Kamera Rückseite: 2 x 13 Megapixel, 1 x 16 Megapixel

Wie verlässlich diese Informationen sind, weiss ich nicht. Ich würde sie momentan als sehr spekulativ einstufen. Interessant finde ich dafür das Gerücht, dass das faltbare Display des Galaxy Z Flip tatsächlich aus Glas sein soll.

Wir erinnern uns: Das Display des Galaxy Fold war aus einer Polymer-Mischung, also sowas wie Kunststoff. Wie Samsung es genau geschafft haben will, biegsames Glas zu produzieren, weiss ich auch nicht. Angeblich soll das Glas so dünn wie ein menschliches Haar sein. Dadurch kann es nicht zerbrechen, wenn man es biegt. Heissen soll dieses neue Glass UTG – Ultra Thin Glass.

Wann erscheint das Gerät?

Zu dieser Frage gibt es bisher noch keine verlässlichen Leaks. Zum einen wird vermutet, dass Samsung es vorsichtig angehen möchte, um ein PR-Debakel wie beim Galaxy Fold zu vermeiden. LetsGoDigital wiederum meint, dass das Galaxy Z Flip bereits im April oder Mai in den Läden stehen könnte.

Die weitaus interessantere Frage ist natürlich, ob die Schweiz zu den ersten Ländern gehört, die das Z Flip bekommen. Ich kann es mir gut vorstellen, da Samsung hier nicht nur eine äusserst beliebte Marke ist, sondern wir Schweizer auch sehr kaufkräftig sind.

Übrigens: Falls du ein neues Smartphone suchst, das nicht zu teuer sein darf, habe ich dir hier eine Liste der besten Handys unter 500 Franken zusammengestellt.

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.